Jesus ist Gott

Joh. 10, 30/ 14, 9:
Der Herr Jesus setzt sich mit Gott, dem dem Vater, gleich; vgl. Kol. 2, 9

Mark. 2, 7 - 10:
Der Herr Jesus weist darauf hin, daß nur Gott Sünden vergeben kann; dadurch, daß Er dann kurz darauf dem Geheilten Vergebung zuspricht, drückt er aus, daß Er Gott ist.

Luk. 18, 18 - 19:
Diese Antwort Jesu soll den jungen Mann darauf aufmerksam machen, daß er den Herrn Jesus soeben als Gott bezeichnet hat - und diese Aussage stellt Er nicht in Frage.

Ausdrücklich als "Gott" bezeichnet wird der Herr Jesus Christus in Röm. 9, 5/ Hebr. 1, 8/ 1. Joh. 5, 20

weitere Argumente:

~ Der Herr Jesus kann nicht Gottes Sohn sein, ohne nicht auch selbst Gott zu sein, denn er ist von gleicher Art wie Gott, der Vater.

~ Er dürfte keine Anbetung von Menschen entgegennehmen, wenn Er zwar Gottes Sohn wäre, aber nicht Gott.

~ Viele typische Aussagen über Gott werden auch über den Herrn Jesus gemacht:
- Er ist allmächtig, Mat. 28, 18
- Er ist allgegenwärtig, Mat. 28, 20
- Er ist allwissend, Joh. 2, 25/ 21, 17
- Er ist ewig (ohne Anfang und Ende), Joh. 8, 58/ Hebr. 7, 28
- Er ist sündlos, Joh. 8, 46/ Hebr. 4, 15
- Er ist heilig, Luk. 1, 35/ Offb. 3, 7
- Er ist der Schöpfer der Welt, Röm. 11, 36/ Kol. 1, 16

Detlev Fleischhammel